REDENSARTEN (ALLGEMEIN) TEIL 1

 
 
1. Herr Müller arbeitet in der Personalabteilung und ist für das Personal, die Gehaltseinstufung und Arbeitsverträge ………………………………………………….. (chargé de).
a. zuständig 
b. belastet  
c. fürsorglich
d. sorgend
 
2. Der Fachkräftemangel hat sich in den letzten fünf Jahren deutlich verschärft. Der Arbeitgeberverband ……………………………………………  (tire la sonnette d’alarme / raises alarm). 
a. läutet die Alarmglocke
b. schlägt Alarm
c. klingelt Alarm
d. zieht an der Alarmglocke
 
3. Der Wirtschaftsminister ……………………………………………  (déplore / regrets) den Zustand, wo Unternehmen händeringend nach Facharbeitskräften suchen, aber keine finden.
a. bedauert
b. verklagt
c. beklagt
d. verurteilt
 
4. Die Altersdiskriminierung beginnt schon in manchen Unternehmen ab 35 Jahren, wo die …………………………………………..  kein Seltenheitsfall ist.
a. Abschiebung in den Schrank
b. betriebliche Abschiebung
c. betriebsinterne Ausmusterung
d. interner Ausstoß
 
5. Die ……………………………… (mise à l’écart / exclusion) von Fachkräften, die ein marktübliches Gehalt verlangen, ist fast in jeder Branche gang und gäbe  und führt so zu einem hausgemachten Fachkräftemangel. Immer häufiger werden unerfahrene oder weniger qualifizierte Fachkräfte aus Billiglohnländern angeheuert , die eine größere „Lohnzurückhaltung“ an den Tag legen .
a. Abgrenzung
b. Eingrenzung
c. Ausgrenzung
d. Exklusion
 
6. Die Ausgrenzungstrategien der reiferen Mitarbeiter sind aber in der Regel sehr raffiniert : „Sie sind überqualifiziert“ , „das ist eine Stelle für Anfänger“, „wir müssen unsere Alterspyramide auffrischen“ , bekommen die Bewerber im ……………………  (dans la force de l’âge / in the prime of life) immer wieder zu hören .
a. im besten Alter
b. im reifsten Alter
c. im tüchtigsten
d. leistungsstärksten Alter
 
7. Die über 65-jährigen ……………………………. (sont dans le collimateur de / to be very careful with; to be wary of ) der Immobilienagenturen, die sich auf die Vermietung von Wohnräumen spezialisieren : Die Eigentümer vermieten nur ungern  Ihre Wohnungen an Siebzigjährige , obwohl sie oft noch eine Lebenserwartung  von über zwanzig Jahren haben, bedauert  die Stellvertretende Vorsitzende der Organisation Défenseur des Droits. 
a. sind im Visier
b. sind im Kreuzfeuer
c. sind im Blickpunkt
d. genießen mit Vorsicht die Angebote
 
8. Selbst Hochschulabgänger  mit ausgezeichneten Abschlüssen und ersten praktischen Berufserfahrungen ……………………………. (peine à / have difficulties to), eine feste Anstellung  zu finden.
a. haben keine Chance
b. mühen sich ab
c. finden es unmöglich
d. haben Mühe
 
9. Immobilienagenturen geben zu, dass Senioren und Ausländer für Mietwohnungen ……………………. (sont peu prisé par / are not the first choice of; are shunned by) sind.
a. wenig gefragt sind
b. wenig begehrt sind
c. wenig hoch im Kurs stehen
d. nicht so beliebt sind
 
10. Es wird für junge Leute immer schwieriger, einen festen Arbeitsplatz mit anständigem Gehalt zu ergattern, ein Gehalt, wovon man Leben, geschweige denn, eine kleine ernähren Familie kann.
a. zu erwischen
b. zu ergattern
c. an Land zu holen
d. zu angeln
 
 
-----------------------
 
 1. auch « jemanden im Unternehmen auf den Abgleis stellen » (umg. „kaltstellen“): „Ältere Mitarbeiter werden vor allem im IT-Sektor vorzeitig das Abgleis gestellt / kaltgestellt, bekommen anspruchslose Aufgaben, damit sie hoffentlich bald aus lauter Frustration das Weite suchen (kündigen).“
 
2. weit verbreitet
 
3. anheuern > recuter, embaucher
 
4. an den Tag legen > manifester, faire preuve de; afficher 
 
5. pernicieux
 
6. avoir un profil surdimensionné ; être surqualifié(e)
 
7. « nous avons besoin de renouveler notre pyramide des âges » (das Durschnittsalter der Belegschaft herabsenken / die Belegschaft, das Personal verjüngern
 
8. auch : « in der Blüte seines Lebens (stehen) ; « sich in der Blüte des Lebens befinden“; „in der Blüte seines Lebens seins: „Er ist in der Blüte seines Lebens.“
 
9. s’entendre dire (régulièrement) : (immer wieder / häufig) zu hören bekommen 
 
10.  agences immobilières de location
 
11. « les propriétaires sont réticents à louer »
 
12. septuagénaire
 
13. l‘espérence de vie
 
14. se désole (l‘’adjointe de l’organisation)
 
15.  diplômés (d’enseignement supérieur)
 
16. poste, embauche, travail
 
 
 
(C) Frank MÖRSCHNER septembre 2014
 
Solutions gratuitement disponible sur demande via la page de contact de ce site.