Der erfundene Generationskrieg: Die infame Lüge über das Generationsproblem und Rente

 
Die junge Generation in Deutschland muss für die Rente der alten Generation zahlen. Was für die Jungen an sich auch kein Problem wäre. Wäre da nicht das demografische Problem.
 
Vor dem Ende des zweiten Weltkriegs ging die Angst um: „Die Russen kommen!“ (Warum selbst zu den tiefst braunen Zeiten die Nazis keine Angst vor den Amerikanern hatten und nicht dieselbe Parole boten wie etwa „Die Amis kommen!“ mag dahingestellt sein. Vielleicht lag es daran, dass die Amerikaner und Briten keine Kinder fraßen. Oder die Amis ausreichend antikommunistisch waren, um breitflächige Verstaatlichung des Privateigentums zu verhindern…)
 
Das eigentliche Problem ist, so heißt es im „vom Volk“ finanzierten und von Konzernen kontrollierten Sender ZDF, dass immer mehr Leute älter werden, aber immer weniger jüngere Menschen für sie aufkommen können!
 
Verdammt! Was soll da dieses hirnrissige Rentenpaket der Großen Koalition?! Mit 63 sollen da die alten Leute, die 45 Jahre ohne Unterbrechung (also ohne Arbeitslosigkeit) gerackert haben, ohne Abzüge in die „Frührente“ gehen können. Unerhört!!! Die Rente für das faule Gesindel, dass Sprünge im Lebenslauf aufweist, und sich ein paar Arbeitslosenauszeiten genehmigt haben, soll  zwar beim Rentenalter von 67 Jahren weiterhin bestehen bleiben, aber trotzdem! Übrignens: Selber schuld, wenn sie arbeitslos geworden sind! Hätten ja einmal mehr Initiative zeigen können, oder sich mit schlecht bezahlten Jobs begnügen sollen. 
 
Fakt ist, die paar jungen Leute müssen jetzt für immer mehr alte Leute ranschaffen! Eine Frechheit!
 
Wann rebellieren wir nicht endlich dagegen, schlägt uns im ZDF die Drehscheibe vom 23. Mai 2014 vor. Stattdessen liegen wir jungen Leute in der Sonne und kümmern uns ein Kehricht um die drohende Gefahr. Die Gefahr der leeren Krankenkassen, wenn wir einmal Rentner sind. Wir sind wirklich schön blöd, dass wir uns das alles von den Rentnern oder Bald-Rentnern gefallen lassen.
 
Schnürt dieses grässliche rote Rentenpaket sofort wieder auf und bratet den alten Leuten wieder die Arbeitszeit auf, die sich das deutsche Volk leisten kann, suggeriert man uns. 
 
So eine massive Gehirnwäsche in öffentlich-rechtlichen Sendern hat es noch nicht gegeben. Das war ein regelrechter Aufruf, sich gegen unsere eigenen Eltern und unsere eigenen Interessen aufzulehnen. Krawall zu schlagen. So ein Schwachsinn bekommt man normalerweise nur vom Privatfernsehen geboten, aber von den steuerfinanzierten Sendern... Da bleibt einem die Spucke weg.
 
Eine so infame Lüge und Generationenhetze sucht seinesgleichen und dass noch in einem reichen Land wie Deutschland. 
 
Im Sender heißt es, wir jungen Leute müssten uns das wie in einem Dorf vorstellen, wo Bauern, die eine große Stadt ernähren, immer weniger werden, aber die Einwohner in der Stadt immer mehr: Wie sollen da die armen Bauern noch hinterherkommen? 
 
So ein Schmarrn! Hält man die jungen Leute für wirklich so dumm, auf eine solche billige Milchmädchenrechnung hereinzufallen?
 
Es wird höchste Zeit, dass die Qualität der staatlichen Bildung endlich aufgrund massiver Einsparungen weiter zurückgeht, dann sind in fünf oder zehn Jahren die jungen Leute dann endlich so tatsächlich so verblödet, dass sie einen solchen Mist auch wirklich fressen.
 
Leider wissen noch zu viele, dass jeder Einzelne in seine Rentenkasse einzahlt, dieses Geld ist mit gespartem Geld gleichzusetzen, sprich die ‚hohe Kante‘ des kleinen Mannes. Jeder weiß oder sollte es zumindest wissen, dass dieses Geld aber für andere Sachen vom Staat und auf betreiben der großen Lobbys, Invenstiment-Banken und Versicherungskonzerne, verbraten worden ist und noch weiter verbraten wird! (Bankenrettung, Firmensubentionierungen, Subventionierung der Stromrechnungen großer Konzerne, Privatisierung staatlicher Einrichungen (Versicherungen)  usw.)
 
Jeder weiß oder sollte wissen, dass die Rebellion gegen diese alten Leute, die uns abzocken und unsere künftigen Rentenkassen ausrauben wollen, unsere Eltern sind, die uns großgezogen und viel Geld in uns und unsere Ausbildung investiert haben! Und wenn wir in Krisenzeiten wie diese mal selber in finanziellen Schwierigkeiten sind, mal über die Durststrecke helfen, dann ist es nicht der Staat, sondern unsere Eltern, diese verfluchten Rentenkassenräuber!
 
Wenn wir jungen Leute immer häufiger in die finanzielle Bredouille kommen, dann ist das nicht wegen dieser alten Leute, sondern wegen des Staats, der sich immer weiter aus seiner sozialen Verantwortung herausstiehlt und uns junge Leute in Stich lässt: steigende Mieten, steigende Verbraucherpreise, steigende Studiengebühren, steigende Preise für Kita, steigende Energiepreise bei stark sinkenden Löhnen, immer längeren oder dauernden Praktika ohne Entgelt…. 
 
Wir zahlen für unsere Rente, jetzt und später. So, Ihr da oben, Schäuble, Merkel, Schulz, Nahles, Gabriel, und Konsorte, richtet euren Arbeitgebern, den Lobbys, die sich feige hinter euren machtgierigen Fratzen verstecken, richtet denen aus: Verbratet nicht unser Geld! Verschwendet nicht unser hart erarbeitetes Geld für Bankenrettungen! Verschließt es sicher in staatlichen Banken, bis wir 63 Jahre alt sind und unsere wohl verdiente Rente anfordern. Hört auf, uns gegen die hart arbeitende Bevölkerung zu hetzen, die sich die Rente wohl verdient haben, die jahrelang dafür eingezahlt haben! 
 
Wir brauchen keine roten Renten-"Pakete". Wir fordern keine Geschenke! Wir fordern das Rentengeld, dass uns zusteht und den jungen Menschen einmal zustehen wird und sollte! Dafür zahlen wir auch in die Rentenkasse ein!
 
Wir sind der Papst! Wir sind das Volk! Wir jungen Leute sind die Rentner! Wir sind die Rentner von morgen! 
 
Eine Regierung dei Volkshetze betreibt (gegen Griechen, Spanier und jetzt gegen die Franzosen, die doch geflälligst endlich einmal "Strukturreformen" durchführen sollten, um nicht länger auf Kosten anderer Staaten - wie etwa Deutschland - zu leben, gegen Russen, gegen Rumänen und Bulgaren, die Sozialschmarozer)... Diese Regierung ist eine Schande für das deutsche Volk, insbesondere, wenn man an dieselben chauvinistischen Zuckungen in den Vorkriegsjahren zurückdenkt! Diese Regierung mitsamt den mitverantwortlichen etablierten Parteien (Grüne, SPD, Bündnis 90, CDU, CSU) gehören abgewählt. Leider wird das Volk wieder einmal zu spät merken, wie es sich von euch an der Nase herumführen lässt. Leider wird sich das Volk aus traditionellen Prinzipien an eure falschen Versprechen klammern und euch wieder wählen. Leider wird das deutsche Volk wieder glauben mit SPD, CDU oder Grüne eine andere Partei zu wählen, ohne die leiseste Ahnung zu haben, dass am Ende alle unter derselben Kontrolle und derselben Decke der Macht stecken, derselben Interessengruppe: dem Kapital.
 
Gebt euch und euren Lobbys selbst einen Tritt in den Arsch! Schämt euch, so mit unseren Geld umgegangen zu sein und immer noch so skrupellos mit unserem hart ersparten Geld umzugehen. Ihr korrupten Politiker von den etablierten Parteien leert unsere Kassen, und nicht nur die der Renten! Nicht die alten Leut‘, auch nicht die Hartz-Vierler. Ihr seid es! Ihr solltet wenigstens den Mumm haben, euch dazu zu bekennen. Aber das verbietet ja eure Eitelkeit und Machtgeilheit.
 
Junge Journalisten, die bei diesem Feldzug gegen uns selbst und unsere Eltern unterstützen, sollten sich auch in Grund und Boden schämen und sollten dort auch bleiben. Eine Schande, so etwas in einem von uns selbst finanzierten Sender mit ansehen zu müssen!
 
Und he! Der demografische Wandel. Wer hat ihn denn verursacht? Die Damen und Herren, die nicht mehr wissen, wie man Kinder erzeugt und die tatsächlich auf den Storch warten, bis ein Bündel vom Himmel runterfällt? Warum bumst es denn nicht mal so richtig im deutschen Brutkasten? Warum hat keiner Lust auf Kinder? Abgesehen von der wehrten Ursula von der Leyen.) Hätte denn Ursula auf soviel Kinder Lust, wenn Sie bei Teilarbeitszeit und 7.50€ oder 8€ pro Stunde aufpassen müsste? Ich glaube, schon nach 2 Kindern wäre ihr da die Lust auf ein weiteres Kind vergangen. Bei ihren Ambitionen hätte sie bestimmt auf gar kein Kind mehr Lust und hätte sich im Notfall jedes unverhoffte Kind abgetrieben. Aber Ursula hat ja erst kürzlich mit dabei geholfen, ihre Diäten weiter aufzustocken, damit sie ein weiteres Kindermädchen anstellen kann. Sicher hat Ursula schon hin und wieder den Namen ihres einen oder anderen Kindes vergessen und weiß nicht mehr so recht, ob das Kind neben dem Kindermädchen von ihr oder vom Kindermädchen ist. Wenn Ursula alleinerziehende Mutter wäre, hätte sie dann Lust, die demografischen Zustände in Deutschland mit einem weiteren Kind zu fördern? 
 
Und euer Fachkräftemangel in Deutschland? Ist das die Schuld der Rentner oder der jungen Leute? Oder sind gar die Babys schuld? Zuzutrauen wäre es denen ja, wenn die einen schon so provokativ unschuldig angucken! Sicher liegt es an der Midlifecrisis-Generation, die durch die krisenhaften Phase des mittleren Lebensabschnitts ihre ganzen Fachkenntnisse vergessen haben oder sie verlangen einfach zu viel und zeigen sich in den Krisenzeiten Europas nicht ausreichend einsichtig und flexibel genug und drücken nicht freiwillig ihren Lohn. Um diesen hartnäckigen überteuerten deutschen Fachgesindel das Handwerk zu legen und ihnen zu zeigen, wer hier Herr im Hause Deutschlands ist, werden die zuständigen Lobbys bald schon Gesetze durchdrücken, die es erlaubt, noch mehr Fachkräfte aus dem Billigausland einzuschleusen. Ach tut das gut, ein Europa ohne Grenzen! Endlich kann man inländische Fachkräfte gegen ausländische Fachkräfte ausboten! Leider gibt es in Deutschland immer wieder Kräfte, die sich gegen die Einfuhr von Billigarbeitskräften stemmen. Gottseidank, haben wir eine weise Bundesregierung, die es versteht, diese unkontrollierte Immigrationswelle zur Förderung des weiteren Lohndumpings und zum Schüren des Ausländerhasses als ‚ausländerfreundliches Deutschland‘ erscheinen zu lassen. Denn stolz können sie auf der Weltbühne verkünden: "Ausländische Menschen sind bei uns willkommen." (Wobei sie eigentlich meinen: "Ausländische Arbeiter und Fachkräfte, die bereit sind, hier in Deutschland für einen Hungerlohn zu arbeiten, sind in Deutschland herzlich willkommen." 
 
Schafft Kinderplätze, damit die arbeitende Bevölkerung die Kinder während der Arbeitszeit auch unterbringen kann!
 
Sorgt für attraktive Bedingungen für die Ausbildung neuer Erzieher und Erzieherinnen sowie Lehrern und Lehrerinnen, damit unsere Kinder in den Kitas und Schulen von kompetenten Pädagogen umsorgt und erzogen werden!
 
Hört auf, uns immer Angst zu machen, das Geld reiche nicht! Das Geld reicht, solange Ihr es nicht in eure eigenen Taschen oder in die Taschen der Lobbys, Großkonzerne, Banken und Universitätsrektoren steckt! Solange ihr es nicht für unsinnige Großprojekte wie Stuttgart21 und BER in Berlin. 
 
Zahlt anständige Löhne und Gehälter für anständige Arbeit und erstklassige Qualifikationen, dann braucht ihr auch nicht „händeringend nach Fachkräften zu suchen“! 
 
Hört auf, uns geschickt mithilfe von hochdotierten Werbeagenturen Sand in die Augen zu streuen, uns zu belügen. Steckt euch die menschtümelnden Hochglanzbroschüren, die ihr in allen öffentlichen Einrichtungen verbreitet, in den Allerwertesten. Da gehören sie hin, denn daher kommen sie. 
 
Regiert endlich wieder für das Interesse des Volkes, für die Zukunft jeder Generation, handelt verantwortlich. Entscheidet endlich wieder für das Volk und nicht dagegen. Entscheidet für das Volk nicht für die Bonzen. Ihr seid vom Volk gewählt (auch, wenn es dies im guten Glauben durch eure erfolgreiche List und Augenwischerei tat). Reist die wahre Macht wieder an euch, wenn ihr dazu noch in der Lage seid und den Mut dazu habt. Gebt euch nicht wie Merkel und Co. mit der delegierten Macht zufrieden. Macht, die nicht euch gehört sondern den Wirtschaftsverbänden. 
 
Wenn ihr das nicht könnt oder wollt, gehört ihr Schmarotzer nicht dahin, wo ihr jetzt seid; ihr gehört abgewählt, und zwar so schnell wie möglich, da ihr eine Gefahr für die Zukunft der Deutschen und eine wahre Bedrohung für Europa seid. (Wie sehr ihr uns auf die Kippe eines Krieges hintreibt, merkt man am Konfliktmanagement in der Ukraine.)
 
Gegen euch neoliberales, menschenverachtendes Gesindel gibt es nur eine Karte, die rote! Nur so kann man euch zur Vernunft bringen. 
 
Macht endlich, was jede anständige und kluge schwäbische Hausfrau auch tun würde: Investiert in eure Kinder!!! Und dabei meine ich nicht nur eure eigenen Kinder, so wie es Ursula oder die reizende Schröder tut, sondern alle Kinder in Deutschland, unseren Nachwuchs, unser einziger Rohstoff - Mensch und Intelligenz! 
 
Hört endlich auf, herumzujammern, wie teuer die Ausbildung der Kinder ist! 
 
Hört endlich auf herumzujammern über die Renten von Generationen, die von den jungen gar nicht finanziert werden oder nicht finanziert werden sollten.
 
 
Im Gegensatz zum "real existierenden Sozialismus", entstand die soziale Marktwirtschaft aus realen Bedingungen: Krieg und soziales Elend, Revolutionen, Revolten, Aufbegehren. Es war keine idiologisch besessene Politik, wie in der DDR. Sie entstand aus der Erfhahrung und Einsicht, das ungezügelter Kapitalismus unausweichlich zu Krieg führt. Es ist nur eine Frage der Zeit. 
 
Es fängt immer mit dem sozialen Krieg an und endet mit dem Bürger- oder Völkerkrieg:
 
Jetzt versucht ihr Ausländer gegen Deutsche aufzuhetzen, Alte gegen Junge, Hartz-Vierler gegen die Normalverdiener, bald wird es auch wieder ein Feldzug gegen andersdenkende Parteien wie DIE LINKE. (Der ja eigenltich schon verdeckt aber nicht minder aggressiv voll im Gange ist.)
 
Führt unser Deutschland wieder zurück in eine Demokratie!
 
 
 
 
 
(c) Frank MÖRSCHNER
Mai 2014